Schaltpläne, Tipps und Information zum

Willkommen, du bist der

Besucher seit dem 2.April 2002
free counter

Der Herdanschluß

Ein Falschanschluß hat gundsätzlich die Zerstörung von Heizkörpern und, falls vorhanden, Elektroniken zur Folge. 
Besonders die Stahlheizkörper von Glaskeramikfeldern sind sehr empfindlich!!! Habe schon oft " Hobby-Elektriker " 
gehabt, die ihren "preiswerten" Eigenanschluß mit einer
teueren Reparatur quittiert bekamen. Weiterhin erlischt 
bei Neugeräten nach einem Falschanschluß die
Hersteller-Garantie,  da Folgeschäden, die auch erst später auftreten 
können, nicht auszuschließen sind !!!
Ein Falschanschluß ist immer anhand des Schadensbildes nachweisbar !!! 
Lieber ein paar Euro für einen Fachmann ausgeben

Erst wenn alle Anschlüsse korrekt und sicher befestigt sind,
werden Frontplatten und andere Zierelemente angebracht.
Ihr Fachmann wird nun auch den Herd zum ersten Mal einschalten,
um die letzte Sicherheit zu erhalten, dass alle Anschlüsse korrekt
durchgeführt wurden. Auch wenn ich mich wiederhole:
Die Sicherungen und die Herdplatten dürfen erst eingeschaltet werden,
wenn zuvor alle Prüfungen ergeben haben, dass es sicher ist.
Überlassen Sie das Einschalten keiner anderen Person.
Nur so können Sie sicher sein, dass der Schalter nicht zu früh umgelegt wird.

Ein Elektroherd sollte nur von einem Fachmann angeschlossen werden !

Die Phasenlage (L1-L2-L3), der Drehsinn, ist bei nichtmotorischen Verbrauchern,
also auch für den Elektroherd unerheblich, da der Lüfter der Umluftheizung auf
einer Phase und Neutralleiter, also als Wechselstrommotor auf 230 Volt betrieben wird.

Was kann ich beim Herdanschluß an 230/400V 3~N falsch machen?

Diese Frage hat sich selbst mancher Fachmann gestellt,
nachdem der Herd sich in Wohlgefallen aufgelöst hat.

Ein Herd ist intern so geschaltet, daß jeder Verbraucher
(Platte, Backofen, Uhr, Gebläse) die Spannung erhält, die er verträgt.
Bei 99% aller
Haushaltsherde sind diese Geräte für 230 V ausgelegt.
Bei Falschanschluß bekommen einzelne Heizonen , Uhr, Gebläse
400V anstatt der erlaubten 230V und geben Rauchzeichen ab......
Um den gesamten Herd an verschiedene Netze anschließen zu können,
sind im
Herdanschlußraum 5 Klemmen + Erde vorhanden,
an denen mit Brücken die Anpassung realisiert werden kann.
Siehe Herdanschluß oben auf dieser Seite

Dort werden auch die anliegenden Spannungen beschrieben.
Jetzt zum "normalen" 3~N 230/400V Herdanschluß mit Standardfarben.
Da der Herd
keinen Drehstrommotor besitzt ist die Lage der Außenleiter  unter einander,
insbesondere der beiden schwarzen Adern
beliebig.
Wichtig ist:
Vor dem Anschließen des Herdanschlußkabels an der Herdanschlußdose
die Spannungen an dieser Herdanschlußdose
mit einem
2-pol.Spannungsmesser kontrollieren, ein Phasenprüfer reicht nicht !
Wichtig ist diese Maßnahme insbesondere deshalb, weil man sich nicht sicher sein darf und kann, daß der installierende Elektriker seinerzeit alles richtig
gemacht hat.
Was nützt mir der farblich richtige Anschluß, wenn an / in der
Herdanschlußdose die Versorgungsspannung schon nicht stimmt ?

Nach dieser wichtigsten Messung kann der Herd angeschlossen werden,
aber
Vorsicht, erst alle drei Sicherungen entfernen/ausschalten,
gegen Wiedereinschalten sichern und Spannungsfreiheit an der
Herdanschlußdose messen.
Anschlußzeichnungen siehe:  oben auf dieser Seite

( Lage der Klemmen mit denen am Herdanschlußraum vergleichen )
Das Anschlußschaltbild auf der Rückwand am Herd ist maßgeblich !

Anschließend Spannungen am Herdanschlußraum
bei ausgeschalteten Platten kontrollieren !

Und jetzt wiederhole ich mich noch einmal, laut den gültigen Bestimmungen
ist der
Anschluß von Elektroherden dem Fachmann zu überlassen.
Denken sie an ihre Gesundheit und die ihrer Familie.

TNC-S Netz
Sie haben weniger als fünf ankommende Adern in Ihrer Herdanschlußdose ?

Ihr Herdanschluß ist anscheinend in "
Klassischer Nullung" ausgeführt.
Abschlußtips zur Klassischen Nullung kann ich von hier aus nicht geben.
Deshalb habe ich dazu auch nichts in meiner Webseite veröffentlicht.
Zu groß ist die Gefahr für Leib und Leben.
Früher und auch bei einigen Neuanlagen wurden keine verbindlichen Aderfarben
benutzt, deshalb kann ich im Fall der klassischen Nullung nur dringend raten,
den Herdanschluß von einem
Fachmann durchführen zu lassen.

Auch heute ist keine Anpassung der Leitungsführung gefordert.
Es gilt für Ihre Herdleitung also immer noch
"Die geltenden Bestimmungen des Errichterzeitpunktes".

-----------------------------------------------------------------------

5x1,5mm2 Zuleitung zum Herd ?
In Altbauten ist das Normal, seinerzeit galt die VDE0100, 5.73, §41
in seiner damaligen Form. 1,5mm2 durfte mit 16 Ampere abgesichert werden.
Auch heute, nach zweimaliger Erneuerung dieser VDE-Vorschrift ist keine
Anpassung der Leitungsführung gefordert.
Es gilt für Ihre Herdleitung also immer noch
"
Die geltenden Bestimmungen des Errichterzeitpunktes",
ihr Kabel 5x1,5mm2 darf weiterhin verwendet werden.
Es besteht also keine Gefahr durch ihr Kabel 5x1,5mm2.

Die nachfolgende VDE0100,Teil 430 Tabelle 2 und VDE0100,Teil523, Tabelle 1,
von 06/81, die seinerzeit bei Kabeln mit mehr als 2 belastete Adern von 1,5mm2
nur eine Absicherung von 10A erlaubten, sind überholt.
Damals mußte für den Herd immer 5x2,5mm2 verwendet werden.

Heute ist die Auswahl der Leitungsstärke auch von der Länge der Leitung
abhängig, daher kann auch bei kurzen Leitungen für den Herd ein Kabel von
5x1,5mm2 verwendet werden. Sind die Leitungen länger, ist 5x2,5mm2
erforderlich.

Besuchen sie meinen Oldie_Schrauber_Shop